ATPL und CAAC-Check

ATPL und CAAC-Check

ATPL

Der theoretische ATPL-Test kann beliebig oft, mit mindestens 28 Tagen Pause zwischen zwei Versuchen wiederholt werden. Die Prüfung erfolgt in einem Zentrum der CAAC mit sehr eindeutigen Regeln. Man sitzt während der 2,5-stündigen Prüfung ein einem „Glaskasten“ unter mehrfacher Beobachtung. ALLE persönlichen Gegenstände wie Taschen, Handys etc. können im Warteraum verschlossen werden. Man benötigt nichts. Papier, Schreibmaterial und Taschenrechner für Nebenrechnungen werden gestellt und verbleiben nach der Prüfung vor Ort. Einzig der Reisepass ist wie überall vorzuzeigen.

Für die Vorbereitung gibt es verschiedene Programme. Der amerikanische Fragenkatalog der FAA hat in den letzten Monaten etwas an Aktualität verloren. Aktuell empfiehlt sich die Vorbereitung mit FEIZHIYI, einer chinesischen App (leider mit chinesischer Menüführung), deren Fragenkatalog regelmäßig ergänzt wird. Als Faustregel ist zu nennen, dass 80 % im Übungsmodus mit FEIZHIYI reichen, um die geforderten 70 % vor der CAAC zu erreichen.

FEIZHIYI introduction

 

CAAC – Check

Nach bestandenem Medical und ATP-Check erhält man die Einladung zu dem Simulator-Check vor der chinesischen Luftfahrtbehörde (CAAC). Diese entscheidet letztendlich über den Erhalt der chinesischen Lizenz. Grundsätzlich kann in dem 2-stündigen Simulator Event alles gefordert werden, was der Prüfer sehen mag. Schlussendlich wird großer Wert auf Captaincy und aircraft handling gelegt. Sowohl dual, als auch single-engine ist mit 30kt Crosswind auch im Direct Law der G/S zu intercepten, zu landen und ein G/A zu fliegen. Das Programm ist mit 1 bis 2 Stunden warm up leicht zu schaffen, einige Airlines bieten diese Vorbereitung – teilweise zum Selbstkostenpreis – an. Sollte der CAAC-Check wider erwarten gefailed werden, ist auch hier eine Wiederholung möglich.

de_DE
en_US de_DE